EmpfangWarum Andorra ?das-Summe wir ?AufbagenKontactAndorraVerbindungen

Das Fürstentum Andorra ist ein Rechtsstaat, der das 184. Mitglied der UNO ist, und der zwischen Frankreich (Ariège und östliche Pyrenäen) und Spanien (Katalonien) liegt.
Die etwa 85.000 Einwohner leben auf einem Gebiet von 468 km².


Die Hauptstadt ist Andorra la Vella.
Das Land wird von vier Flüssen durchströmt: der Valira del Nord, der Valira d'Orient, der Madriu und nach ihrem Zusammenfluss in Escaldes-Engordany, der Gran Valira..
Andorra wurde, so sagt die Legende, im Jahre 784 von Karl dem Großen gegründet, und wurde ein feudaler Besitz des Bischoffs von Urgell und dem Grafen von Foix, deren Nachfolger heutzutage der Bischoff von Urgell und der Präsident der französischen Republik sind.
Andorra wird von einem Generalrat regiert, der von zwei Präsidenten geführt wird. Der Generalrat wird von 28 Abgeordneten gebildet, die für 4 Jahre im allgemeinen Wahlverfahren gewählt werden, und die 7 Gemeinden vertreten (verschiedene geographische und verwaltungstechnische Einheiten): Canillo, Encamp, Ordino, la Massana, Andorra la Vella, Sant Julià de Lòria und Escaldes-Engordany.
Der Generalrat wählt einen Regierungschef, der dann seine Minister ernennt und sein Regierungsprogramm dem Generalrat vorstellt.
Die Amtssprache ist Katalanisch.
Die wichtigsten Einnahmequellen sind: der Tourismus, der Handel, der Tabak, die Viehzucht.



Folge